„Politik wird von Personen gemacht. Von Persönlichkeiten.“

Wolfgang Becker † Ehrenvorsitzender der FDP-Zwingenberg

Dr. Wolfgang Dams

Chemiker

Fraktionsvorsitzender

 Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss

Gesine Frank

Buchhändlerin i.R.

 

Rainer Willbrand

Polizeidirektor, a.D.

    Stadtverordneter
Mitglied im Sozial-, Kultur- und Sportausschuss

Harald Pieler

Dipl.-Bauingenieur, selbständig

    Vorsitzender des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses

Wir l(i)eben Zwingenberg

Dieter Rhein

Flughafen-
angestellter

    Stadtverordneter

Karin Rettig

Pharmazeutisch-technische Assistentin

Erste Stadträtin

Parteivorsitzende

Mit Verantwortungsbewusstsein und Engagement arbeiten wir an der Gestaltung der Kommunalpolitik in Zwingenberg mit. Wir handeln pragmatisch im Sinne der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt, verlieren unseren „liberalen Kompass“ dabei aber nicht aus den Augen.

Die FDP stellt in Zwingenberg mit Dr. Holger Habich nicht nur den Bürgermeister, sondern mit Karin Rettig auch die Erste Stadträtin.

Die FDP-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung besteht aus

Dr. Wolfgang Dams

Chemiker

Fraktionsvorsitzender

Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss

 

Harald Pieler

Dipl.-Bauingenieur, selbständig

Vorsitzender des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses

 

Rainer Willbrand

Polizeidirektor, a.D.

Stadtverordneter
Mitglied im Sozial-, Kultur- und Sportausschuss

 

Waltrud Orluk

Rentnerin
Stadtverordnete

 

Christiane Pieler

Diplom-Sozialpädagogin
Stadtverordnete

 

Dieter Rhein

Flughafenangestellter

Stadtverordneter

Bei der Kommunalwahl am 6. März 2016 haben uns 20,3 Prozent der Wählerinnen und Wähler das Vertrauen geschenkt. Damit hat die FDP in Zwingenberg ihr bislang bestes Ergebnis erreicht.

Seitdem sind wir mit sechs Stadtverordneten in der Stadtverordnetenversammlung (insges. 31 Mitglieder) vertreten und stellen mit Karin Rettig auch die Erste Stadträtin. Im Ortsteil Rodau haben wir 18,8 Prozent erhalten und sind mit Christiane Weiß damit weiterhin im Ortsbeirat vertreten. In unserem Wahlprogramm haben wir drei große Themen in den Vordergrund gestellt:

Eine familienfreundliche Stadt
für alle Generationen

Ein vielfältiges
kulturelles Angebot

Eine attraktive Innenstadt

Darunter verstehen wir,

  • dass bei allen politischen Entscheidungen die Belange der Familien berücksichtigt werden.
  • dass Kinder überall willkommen sind und sich gefahrlos im Straßenverkehr der Stadt bewegen können.
  • dass ältere Menschen gut integriert und ärztlich versorgt sind.

Darunter verstehen wir,

  • dass die kulturelle und traditionelle Arbeit der Vereine finanziell unterstützt wird.
  • dass auch Ideen von privaten Veranstaltern ihren Platz finden.

Darunter verstehen wir,

  • dass es gute, vielfältige Einkaufsmöglichkeiten und keine Leerstände in der Innenstadt gibt.
  • dass sich auch ältere Menschen ohne Auto selbst versorgen können.
  • dass die öffentlichen Einrichtungen erhalten und instand gehalten werden.

Unser Halbzeitbilanz
der aktuellen Kommunalwahlperiode

Auszug aus unserem programm

Was wurde bisher erreicht

 

ausreichend Betreuungsplätze für Kinder schaffen

Kindergarten für Neubaugebiete in Planung

 

Schulwege sicherer gestalten

Antrag zur Änderung der Ampelschaltung an Walter-Möller-Straße / B 3 gestellt;
wurde von allen Parteien abgelehnt;
wird im Zuge der Renovierung der B 3 erneut beantragt

 

bei Bauplatzverkäufen der Stadt Familien mit minderjährigen Kindern bevorzugen

Antrag für Tuchbleiche gestellt;
wurde von Stadtverordnetenversammlung abgelehnt

ärztliche Versorgung sicherstellen

 

ehemalige Praxis Büchler wurde von neuen Ärzten übernommen;

Thema wird wieder aufgenommen, wenn erneut Bedarf besteht

 

schöne Freizeitanlage an einem attraktiven Platz schaffen (z.B. am alten Steinbruch)

Antrag zur Suche eines geeigneten Platzes von der Stadtverordnetenversammlung befürwortet

 

sozialen Wohnungsbau durch private Investoren fördern; ggf. Grundstücke durch die Stadt zur Verfügung stellen (z.B. in Erbpacht)

Antrag zum generationenübergreifenden Wohnen gestellt;
wurde in Stadtverordnetenversammlung befürwortet;
derzeit in Planung

 

den Sport fördern - sowohl in den Vereinen als auch bei individueller Freizeitgestaltung

Sportparkkonzept für Zwingenberg und Rodau umgesetzt;
sehr gute Akzeptanz

geplante Erneuerung der B 3 in möglichst kurzer Bauzeit umsetzen, Belange der Geschäftsleute ebenso berücksichtigen wie die der Radler und Fußgänger

FDP-Antrag zur Benennung eines Kümmerers und Projektleiters im Bauamt angenommen;
Ertüchtigung des Stadtparks als barrierefreier Fußweg beschlossen;
Bürgerversammlungen je nach Baufortschritt geplant

 

Neuplanung für eine Ortsumgehung

derzeit offen

 

Parkplatzkonzept für die Innenstadt

4-stufiges Konzept liegt vor:

1. 38 Parkplätze auf Güterbahnhofsgelände geschaffen

2. Erschließung weiterer Parkplätze an der alten Passschule

3. Längsparkplätze an der B 3 nach Ausbau

4. Gestaltung des Marktplatzes einschließlich Zugang und Parkmöglichkeiten

 

Gewerbegebiet „Gernsheimer Straße“ erweitern

in Stadtverordnetenversammlung beschlossen, Bebauungsplan wird erstellt

 

Gewerbeansiedlungen aktiv steuern

Beirat für Wirtschaftsförderung initiiert;
dessen Empfehlungen werden sukzessive

 

Renovierung der öffentlichen Toilette im Rathaushof

Renovierung ist erfolgt;
Aufwertung unserer Infrastruktur

 

Markt zum Feierabend zusätzlich zum Wochenmarkt etablieren

Idee durch den Bürgermeister realisiert

 

weitere Aktionen:

a) Schaffung eines Naturfriedhofs:

beantragt und genehmigt;

Realisierung erfolgt bis Herbst 2019

 

b) Beschäftigung eines „Hilfspolizisten“

Schaffung einer Teilzeitstelle beim Ordnungsamt;
Stelle schon besetzt;
Überwachung des ruhenden Verkehrs
und der allgemeinen Grundsätze des Zusammenlebens erfolgt

FDP Zwingenberg in Berlin

Februar 2018

  • Der Vorstand

    Karin Rettig, Vorsitzende

    Dr. Wolfgang Dams, stellv. Vorsitzender

    Harald Pieler, stellv. Vorsitzender

    Rainer Willbrand, Schatzmeister

    Lothar Frank, Europabeauftragter

    Christiane Pieler, Beisitzerin

    Dr. Holger Habich, Bürgermeister

  • Termine

    2020

    2021

    August

    14

    19 Uhr | Bunter Löwe, Löwenkeller, Zwingenberg

    Jahreshauptversammlung der FDP Zwingenberg

    interessierte Besucher sind willkommen

     

    Februar

    Geplant:

    Fahrt nach Dresden

    Für den Februar 2021 plant die FDP Zwingenberg eine Fahrt nach Dresden

     

    März

    14

    Save the Date!

    Kommunalwahl

     

  • Presse & Bilder

    18.08.2020

    Karin Rettig führt die FDP ins Kommunalwahl-Jahr

     

    Karin Rettig bleibt Vorsitzende der Zwingenberger Freidemokraten. Bei der Jahreshauptversammlung der FDP am Freitagabend im Gewölbekeller des „Bunten Löwen“ wurden auch Wolfgang Dams und Harald Pieler als stellvertretende Vorsitzende bestätigt. ...

     

    18.07.2020

    B3-Erneuerung: Vierte Etappe ab 25. Mai

     

    Der Startschuss für die vierte Etappe der B 3-Erneuerung sollte eigentlich erst im Juni fallen, doch der Baufortschritt kann sich sehen lassen: Bereits am 25. Mai, Montag – und damit noch im laufenden Monat –, beginnt der nächste Bauabschnitt, wie Bürgermeister Holger Habich ankündigt: ...

     

    06.06.2020

    Ein Engagement, das seinesgleichen sucht

     

    Ein überzeugter Zwingenberger ist tot: Ehrenstadtrat Wolfgang Becker ist am vergangenen Samstag im Alter von 86 Jahren gestorben. Fast 50 Jahre lang – und das ohne auch nur eine einzige Unterbrechung – hatte das „Gesicht der Zwingenberger FDP“ im ältesten Bergstraßenstädtchen kommunalpolitische Mandate inne, ...

     

    11.11.2019

    FDP ehrt treue Mitglieder

     

    Bei ihrer jüngsten Zusammenkunft zeichnete die FDP Zwingenberg zwei verdiente Mitglieder mit der Theodor-Heuss Medaille aus. Parteivorsitzende Karin Rettig ist seit 25 Jahren bei den Liberalen aktiv und hatte hier schon zahlreiche Positionen inne. Sie war Beisitzerin im Vorstand, stellvertretende Vorsitzende und steht seit 2006 an der Spitze des Stadtverbands. Auch kommunalpolitisch blickt Rettig auf viele Jahre ehrenamtlicher Tätigkeit zurück – zunächst als Mitglied der Stadtverordnetenversammlung, dann des Magistrats und aktuell als Erste Stadträtin ...

     

Die Partei setzt sich für mehr Chancen durch mehr Freiheit für jeden Einzelnen ein. Dabei stehen Fortschrittsoffenheit, Freiheitsliebe und faire Spielregeln im Vordergrund ...

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit bietet auf Grundlage der Idee des Liberalismus Angebote zur Politischen Bildung ...

  Über den Tellerrand ...

Die FDP Hessen ist einer der wahlstabilsten Landesverbände. Mit Ausnahme einer kurzen Zeit nach der „Bonner Wende“ 1982 gehörte sie immer dem Hessischen Landtag an ...

Die FDP im Kreis Bergstraße hat ihre Kommunalpolitiker neu aufgestellt. Bei den Kommunal-wahlen konnte die FDP im Kreis Bergstraße die Anzahl ihrer Mandatsträger verdoppeln ...

Mit unseren Positionspapieren nehmen wir Stellung zu wirtschaftspolitischen Themen. Sie zeigen akuten Handlungsbedarf ...

Zwingenberg in Südhessen ist seit der Verleihung der Stadtrechte im Jahre 1274 die älteste Stadt im hessischen Teil der Bergstraße ...

Auf dieser Seite finden Sie die Kontaktdaten zu den Seiten der liberalen Abgeordneten, auf denen Sie sich über ihre Themen in Brüssel / Straßburg informieren können ...

Ihr Kontakt zu uns

Schön, von Ihnen zu hören

Der direkte Draht zu den Bürgern zählt zu unseren wichtigsten Werten. Deshalb freuen wir uns über Ihr Feedback, Ihre Fragen und Ihre Anregungen. Uns zu erreichen, ist ganz einfach. Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine Nachricht.

 

Kontakt Vorstand:

Vorsitzende Karin Rettig

Annastraße 58

64673 Zwingenberg

Telefon: (0 62 51) 869 29 77

 

Kontakt Fraktion:

FDP-Fraktion Zwingenberg

Dr. Wolfgang Dams (Fraktionsvorsitzender)

Im Rohbächer 23

Telefon (0 62 51) 7 11 08

Submitting Form...

The server encountered an error.

Form received.

FDP Stadtverband Zwingenberg | Vorsitzende Karin Rettig | Annastraße 58 | 64673 Zwingenberg | Telefon: (0 62 51) 869 29 77

Unser Halbzeitbilanz
der aktuellen Kommunalwahlperiode

Unser Halbzeitbilanz
der aktuellen Kommunalwahlperiode